Gestern war es soweit…

.. ich hatte einen Fresstag.
Ich kanns gar nicht beschreiben, was da wirklich los war, aber mein Magen hat ununterbrochen geknurrt.
Da half kein Glas Wasser, kein Kaffee – es musste etwas Essbares sein.
Und ja – Schokolade hätte vielleicht geholfen, aber es war keine im Haus.
Ich versuche ja mit dem Motto zu leben, was ich nicht daheim hab, kann ich auch nicht essen.
Da ich was Süßes gebraucht habe, musste eine Packung getrockneter Feigen – ja die sind sehr süß – dran glauben.
Ich bin dann zum Friseur gegangen, das hilft meistens, aber nicht gestern.
Jetzt hab ich zwar die Haare schön, aber wahrscheinlich auch 1 kg mehr auf den Rippen.
Wiegen ist aber ohnehin erst am Montag – bis dahin sollte sich das wieder ausgeglichen haben.

Allerdings sollte mir das nicht zu oft passieren, sonst wird das nichts mit dem Abnehmen.

*seufz*

Leichte Spaghetti Carbonara

Ich versuche meine Lieblingsgerichte schlank zu machen.
Und sie meinen Unverträglichkeiten anzupassen.

Für 2 Portionen braucht ihr:

spaghetti-carbonara1300 g Spaghetti (möglichst Vollkorn)
100 g Schinken
1 kleine Zwiebel
1 TL Öl
100 ml Cremefine (7%)
50 g Philadelphia „so leicht“
1 Eigelb
100 ml Gemüsesuppe
(2 EL Parmesan)

Und so gehts:

Spaghetti bissfest kochen. Klein gewürfelten Zwiebel und Schinken anbraten. Philadelphia, Cremefine und Eigelb in einer Schüssel mischen.
Gemüsesuppe und Spaghetti zum Schinken hinzugeben und mischen. Frischkäse -Eigelb-Mischung hinzufügen und gut vermengen.
Spaghetti anrichten (und mit Parmesan bestreuen)
Den Parmesan muss ich leider weg lassen, den vertrag ich gar nicht.

1. Woche – es ist gelungen

Waage1Die erste Woche ist vorbei und ich war heute auf der Waage.
Ich glaube der Erfolg kann sich sehen lassen.
Ich hab 2,20 kg abgenommen. Und ich freu mich total.
Ich hab mir nichts abgehen lassen, war eigentlich immer satt und vor allem hab ich mein Sättigungsgefühl wieder gefunden.
Klar weiß ich dass die Erfolge am Anfang größer sind und man später dann weniger abnimmt.
Da ist dann Geduld angesagt.
Drückt mir die Daumen, dass es so weiter geht.