Was mir das Abnehmen erschwert

Leider habe ich einige Unverträglichkeiten gegen Lebensmittel, die aber zu einer gesunden Ernährung dazu gehören würden:
Dazu gehört der Weizen, den man wirklich nur ganz schwer aus der Ernährung ausklammern kann.
Aber so gut wie möglich muss es sein, denn der bereitet mir mitunter sehr unangenehme Beschwerden:
Ebenso die meisten Milchprodukte. Ich habe offensichtlich eine Milcheiweiß-Allergie oder Unverträglichkeit.
Jedenfalls kann ich weder Milch, noch Joghurt, noch Rahm essen.
Das würde zwangsläufig über kurz oder lang zu einem Calciummangel führen.
Den versuche ich mittels Chiasamen, die sehr viel Calcium haben auszugleichen.
Auch gibt es pflanzliche Produkte, die man z.b. anstelle von Rahm verwenden kann.
Milch hab ich sowieso nur im Kaffee getrunken, den gibt es jetzt schwarz.
Ja und klar, Calciumtabletten muss ich auch nehmen, ebenso Vit. D Tropfen.
Den Weizen versuche ich so gut es geht durch Dinkel zu ersetzen, das ist zwar auch eine Weizenart, aber die macht mir keine Beschwerden.
Daher backe ich mir ein paar Mal in der Woche mein Dinkelbrot selbst.

Ich denke aber, mit etwas Unterstützung muss es trotz aller Widrigkeiten zu schaffen sein, einige viele Kilos abzunehmen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.