25.01. Montag = Wiegetag

Waage1Und wieder ist eine Woche vergangen.
Es ist mir sehr gut gegangen, ich hatte kaum mal Hunger, manchmal Gusto auf Dinge, die nicht ganz so gesund sind, aber davor kann ich mich meistens hüten.
Das mit der Schokolade haben wir ja gestern schon besprochen.
Am Freitag hab ich sogar ein Glas Rotwein getrunken.

 

Und jetzt kommts – Abnahme 0,3 kg

Ich bin vollkommen zufrieden.
Insgesamt sind jetzt in 3 Wochen 3 kg weg. Das entspricht ziemlich genau meinem Plan !
Also dann – auf in die nächste Woche !

Ich will keine Schokolade ….

schokol1Natürlich stimmt das nicht…..:)
Aber ich habe seit mehr als 2 Wochen keine Schokolade mehr gegessen.
Denn ich weiß, wenn ich damit anfange, dann gibt es kein Halten mehr.
Ein kleines Stückchen wäre ja nicht weiter schlimm, aber bei mir müsste dann die ganze Tafel dran glauben, daher fang ich lieber erst gar nicht mit an.
Trotzdem brauche ich jeden Tag etwas Süsses und bin nun bei den Trockenfrüchten angekommen.
2 Feigen oder 4 Pflaumen – das ist sehr süß und macht mich glücklich.
Es muss also nicht immer Schokolade sein.

18.01. Montag = Wiegetag

Waage1Nun war es also heute so weit.
Wiegetag !
Und was soll ich sagen – ich bin begeistert – 500g weniger.
Der Fresstag wird mir da zwar schon in „die Suppe“ gespuckt haben, aber ein 1/2 kg ist genau das was ich vor habe, pro Woche zu verlieren.
So darf ich zufrieden sein. Insgesamt sind jetzt 2,7 kg weg !!!

Gestern war es soweit…

.. ich hatte einen Fresstag.
Ich kanns gar nicht beschreiben, was da wirklich los war, aber mein Magen hat ununterbrochen geknurrt.
Da half kein Glas Wasser, kein Kaffee – es musste etwas Essbares sein.
Und ja – Schokolade hätte vielleicht geholfen, aber es war keine im Haus.
Ich versuche ja mit dem Motto zu leben, was ich nicht daheim hab, kann ich auch nicht essen.
Da ich was Süßes gebraucht habe, musste eine Packung getrockneter Feigen – ja die sind sehr süß – dran glauben.
Ich bin dann zum Friseur gegangen, das hilft meistens, aber nicht gestern.
Jetzt hab ich zwar die Haare schön, aber wahrscheinlich auch 1 kg mehr auf den Rippen.
Wiegen ist aber ohnehin erst am Montag – bis dahin sollte sich das wieder ausgeglichen haben.

Allerdings sollte mir das nicht zu oft passieren, sonst wird das nichts mit dem Abnehmen.

*seufz*

Sauerkrautauflauf

Sauerkrautauflauf

Sauerkrautauflauf

3 Kartoffeln
1 kl Apfel
200 g Sauerkraut
50 g Schinken
1 Zwiebel
1 El Creme Fraiche
1 El Brösel
1 Tl Butter

Geschälte Kartoffeln kochen
Apfel fein würfeln und unter das Sauerkraut mischen.
Den kleingeschnittenen Schinken u die geschnittene Zwiebel in einer Pfanne anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Kartoffeln mit etwas Kochflüssigkeit zermatschen und das Creme Fraiche unterrühren, sodass eine Art Pürree entsteht.
Sauerkraut mit Apfel, Zwiebeln und Schinken in eine Auflaufform schichten, das Kartoffelpürree drüber streichen,
mit den Bröseln bestreuen und kleine Butterflöckchen drauf setzen.
Im Ofen bei ca. 160° 20 min goldbraun backen.