Krautfleisch

krautfleisch

KRAUTFLEISCH

Dafür braucht man:

80 g Kartoffeln
1 Stk Knoblauchzehen (fein gehackt)
1 Prise Kümmel
1 TL Paprikapulver
250 g Rindfleisch (gewürfelt) – man kann auch Schweinefleisch nehmen
1 Prise Salz & Pfeffer
150 g Sauerkraut
1/2 EL Creme Fraiche
1/2 EL Öl
1/2 Dose Tomatenmark
etwas Wasser
1 Stk kleine Zwiebel

Und so bereitet man das Gericht zu:

Für das Krautfleisch zuerst in einem großen Topf  (oder in eine Pfanne) das Öl geben und das in Würfel
geschnittene Rindfleisch (oder Schweinefleisch) bei hoher Hitze von allen Seiten anbraten.
Dann die klein gehackten Zwiebel dazugeben und mit rösten – erst dann, mit dem fein gehackten Knoblauch, den Kümmel,
Paprikapulver sowie Salz und Pfeffer würzen.
Jetzt wird das Tomatenmark untergerührt und das ganze mit etwa  1 Liter Wasser abgelöscht.
Den Deckel auf den Topf und alles für ca. 40-50 Minuten auf niedriger Temperatur schmoren, nicht kochen, lassen.
Erst dann kommen das Sauerkraut und die klein gewürfelten Kartoffeln in den Topf.
Alles nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und weitere 40-45 Minuten ziehen oder schmorren lassen.
Zum Schluss mit Creme Fraiche abschmecken.

Faschingszeit – Krapfenzeit

krapfenJa es ist Krapfenzeit und beim „Anker“ gibt es Krapfen mit Powidlfülle.
Mich hats total gerissen, wie ich das Plakat gesehen habe.
Und nein, ich hab mir keinen gekauft.
Nächste Woche mach ich einen Schlemmertag – und da steht er auf meiner Liste –
der Powidlkrapfen.
Ich liebe ja Krapfen, die besten gibt es, meiner Meinung nach, beim Groissböck.
Da schmeckt die Marillenfülle so schön nach Rum *schmatz*
Aber ich werde standhaft bleiben und mir nur am Schlemmertag einen gönnen und den dann mit ganz viel Genuss verspeisen.

25.01. Montag = Wiegetag

Waage1Und wieder ist eine Woche vergangen.
Es ist mir sehr gut gegangen, ich hatte kaum mal Hunger, manchmal Gusto auf Dinge, die nicht ganz so gesund sind, aber davor kann ich mich meistens hüten.
Das mit der Schokolade haben wir ja gestern schon besprochen.
Am Freitag hab ich sogar ein Glas Rotwein getrunken.

 

Und jetzt kommts – Abnahme 0,3 kg

Ich bin vollkommen zufrieden.
Insgesamt sind jetzt in 3 Wochen 3 kg weg. Das entspricht ziemlich genau meinem Plan !
Also dann – auf in die nächste Woche !

Ich will keine Schokolade ….

schokol1Natürlich stimmt das nicht…..:)
Aber ich habe seit mehr als 2 Wochen keine Schokolade mehr gegessen.
Denn ich weiß, wenn ich damit anfange, dann gibt es kein Halten mehr.
Ein kleines Stückchen wäre ja nicht weiter schlimm, aber bei mir müsste dann die ganze Tafel dran glauben, daher fang ich lieber erst gar nicht mit an.
Trotzdem brauche ich jeden Tag etwas Süsses und bin nun bei den Trockenfrüchten angekommen.
2 Feigen oder 4 Pflaumen – das ist sehr süß und macht mich glücklich.
Es muss also nicht immer Schokolade sein.

18.01. Montag = Wiegetag

Waage1Nun war es also heute so weit.
Wiegetag !
Und was soll ich sagen – ich bin begeistert – 500g weniger.
Der Fresstag wird mir da zwar schon in „die Suppe“ gespuckt haben, aber ein 1/2 kg ist genau das was ich vor habe, pro Woche zu verlieren.
So darf ich zufrieden sein. Insgesamt sind jetzt 2,7 kg weg !!!